Kein Content mehr für Facebook? Mach Themen-Marketing!

  • 13. Oktober 2016, 13:30

Wir alle kennen das Problem: Irgendwann hat man alles erzählt, was es über das Unternehmen zu erzählen gibt, alle Produkte und Mitarbeiter vorgestellt und die 7 Dinge, die man unbedingt wissen muss, wissen jetzt wirklich alle. Bleibt nur noch: Coole Sprüche von Jodel oder Mademyday abzuschreiben, die dir zwar mächtig Interaktionen bringen, aber keine Kunden. Oder: Du machst Themen-Marketing und wirst für deine Kunden wieder relevant!

Wir haben Content-Marketing weiterentwickelt und Themen-Marketing erfunden
Während die meisten Agenturen auf Content-Marketing setzen und damit das eigene Unternehmen oder Produkt in den Mittelpunkt stellen, stellt unser Verlag die Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt und verknüpft sie mit der Marke. Das geht mit Themen von öffentlichem Interesse. Wir sagen Public Interest Topics dazu.

Themen-Marketing ist wie ein magnetisches Spinnennetz
Während die beste Content-Marketing-Strategie nichts weiter als ein gut gewebtes Spinnennetz ist, ist Themen-Marketing ein gut gewebtes aber magnetisches Spinnennetz. Wir warten nicht bis Kunden zufällig vorbeikommen – wir ziehen sie an! Public Interest Topics haben, verknüpft mit der Markenbotschaft, eine unglaubliche Wirkungskraft. Letztlich bindest du Kunden damit emotional – im postfaktischen Zeitalter die höchste Stufe der Kundenbindung.

Wir liefern relevanten Content
Wenn du Themen-Marketing machst, geht dir der Content nie mehr aus. Es gibt immer gesellschaftlich relevante Themen, die für deine Kunden wichtig sind. Diese Themen können wir sogar vorhersagen und dadurch Kampagnen schon im Voraus planen. Wir von die-eisbrecher sind die Spezialisten im Finden und Prognostizieren von Pubic Interest Topics im gesamten deutschsprachigen Raum.

Lust bekommen? Hol dir dein Angebot! Denn eines steht fest: Themen-Marketing macht Marken stärker. 

Foto: everything possible / shutterstock